Erweitertes Hardware-
Verständigungs- und
Einberufungssystem

Erweitertes Hardware-
Verständigungs- und
Einberufungssystem

Erweitertes Hardware-
Verständigungs- und Einberufungssystem

popis_01

Beschreibug der Lösung

Wenn die Verständigung und Einberufung von Personen automatisiert und multifunktionell, mit mehreren Funktionen erfolgen soll, dann eignet sich dafür eine komplexe Hardwarelösung, die auf der leistungsstarken Software Vektra® Benachrichtigung basiert. Diese Software wird von einem separaten gepufferten Computer genutzt, an welchen die erforderlichen Kommunikationsmodule angeschlossen werden. Die Funktionsfähigkeit der Lösung kann durch die Module Vektra®Warnung oder Vektra®SCADA erweitert werden.

Standardgemäß werden folgende Kommunikationskanäle unterstützt: Mobiltelefone, Festnetztelefone, SMS und VoIP. Diese können ebenso um E-Mails, Paging und Funkstationen ergänzt werden. Das Verständigungssystem in dieser Version kann eine unterschiedliche zeitliche Erreichbarkeit von Personen berücksichtigen (z. B. nach ihrer Arbeitszeit) und dementsprechend eine präferierte Verständigungsart wählen. Die Bedienung wird automatisch über das Verständigungsergebnis informiert.

Dieses Verständigungs- und Einberufungssystem erfüllt die strengen Normen, die an in Notsituationen nutzbare Warn- und Verständigungssysteme gestellt werden. Es wurde von der Firma Telegrafia, a.s. durch ihre eigene Entwicklungsabteilung entwickelt, wodurch der Kunde in vielen Aspekten Lösungen erhalten kann, die seinen Vorgaben direkt durch den Hersteller angepasst werden und somit kann er nicht wenig Investitionskosten zur Errichtung eines modernen Verständigungssystems einsparen.

Beschreibug der Lösung

Wenn die Verständigung und Einberufung von Personen automatisiert und multifunktionell, mit mehreren Funktionen erfolgen soll, dann eignet sich dafür eine komplexe Hardwarelösung, die auf der leistungsstarken Software Vektra® Benachrichtigung basiert. Diese Software wird von einem separaten gepufferten Computer genutzt, an welchen die erforderlichen Kommunikationsmodule angeschlossen werden. Die Funktionsfähigkeit der Lösung kann durch die Module Vektra®Warnung oder Vektra®SCADA erweitert werden.

Standardgemäß werden folgende Kommunikationskanäle unterstützt: Mobiltelefone, Festnetztelefone, SMS und VoIP. Diese können ebenso um E-Mails, Paging und Funkstationen ergänzt werden. Das Verständigungssystem in dieser Version kann eine unterschiedliche zeitliche Erreichbarkeit von Personen berücksichtigen (z. B. nach ihrer Arbeitszeit) und dementsprechend eine präferierte Verständigungsart wählen. Die Bedienung wird automatisch über das Verständigungsergebnis informiert.

Dieses Verständigungs- und Einberufungssystem erfüllt die strengen Normen, die an in Notsituationen nutzbare Warn- und Verständigungssysteme gestellt werden. Es wurde von der Firma Telegrafia, a.s. durch ihre eigene Entwicklungsabteilung entwickelt, wodurch der Kunde in vielen Aspekten Lösungen erhalten kann, die seinen Vorgaben direkt durch den Hersteller angepasst werden und somit kann er nicht wenig Investitionskosten zur Errichtung eines modernen Verständigungssystems einsparen.

popis_01

Praxisbeispiel

Ein System zur Kontrolle eines Stromnetzes in einem großen Verwaltungsgebäude verzeichnet nachts einen Stromausfall. Die Information über diesen Ausfall gibt es an das Verständigungssystem weiter, welches gemäß den vordefinierten Einstellungen aus dem Adressverzeichnis die Gruppe der zuständigen Techniker auswählt und diesen die vorbereitete Tonnachricht telefonisch abspielt.

Die einberufenen Techniker müssen einen Bestätigungscode zur Bestätigung der Annahme des Telefonats eingeben. Zum gleichen Zeitpunkt wird auch der Gebäudeverwalter informiert. Da im System eingestellt ist, dass er zum gegebenen Zeitpunkt keine Telefongespräche annimmt und gleichzeitig, dass er primär in Englisch kommuniziert, schickt das System ihm automatisch in Englisch eine vorbereitete informative SMS über den Stromausfall.

Das Verständigungs- und Einberufungssystem in dieser Ausfertigung bleibt dank den installierten Pufferbatterien während des gesamten Stromausfalls vollständig funktionsfähig.

riesenie_rozsirene_01

Praxisbeispiel

Ein System zur Kontrolle eines Stromnetzes in einem großen Verwaltungsgebäude verzeichnet nachts einen Stromausfall. Die Information über diesen Ausfall gibt es an das Verständigungssystem weiter, welches gemäß den vordefinierten Einstellungen aus dem Adressverzeichnis die Gruppe der zuständigen Techniker auswählt und diesen die vorbereitete Tonnachricht telefonisch abspielt.

Die einberufenen Techniker müssen einen Bestätigungscode zur Bestätigung der Annahme des Telefonats eingeben. Zum gleichen Zeitpunkt wird auch der Gebäudeverwalter informiert. Da im System eingestellt ist, dass er zum gegebenen Zeitpunkt keine Telefongespräche annimmt und gleichzeitig, dass er primär in Englisch kommuniziert, schickt das System ihm automatisch in Englisch eine vorbereitete informative SMS über den Stromausfall.

Das Verständigungs- und Einberufungssystem in dieser Ausfertigung bleibt dank den installierten Pufferbatterien während des gesamten Stromausfalls vollständig funktionsfähig.

riesenie_rozsirene_01

Vorteile eines erweiterten Hardware-Verständigungs- und Einberufungssystems

Schnelligkeit

Der ganze anspruchsvolle Verständigungs- und Einberufungsprozess (manuelles Telefonieren, Verschicken von SMS und E-Mails) kann mit einigen Mausklicks erfolgen. Bei gleichzeitiger Nutzung mehrerer Kommunikationskanäle kann eine große Anzahl von Personen schnell informiert und einberufen werden.

Anpassbarkeit

Die verwendete Software kann verschiedene Typen außerordentlicher Ereignisse vordefinieren, ihnen entsprechende Personen zuordnen, die verständigt werden sollen, Prioritäten und Kommunikationskanäle einstellen, die verwendet werden sollen. Verständigt werden kann entweder auf einmal oder schrittweise (zuerst per Telefon, dann per SMS, E-Mail, usw.), wobei ein Kommunikationskanal, eine Verständigungssprache und weitere Aspekte bevorzugt werden können.

Berücksichtigung der Erreichbarkeit der verständigten Personen

Das System kann die Erreichbarkeit von Personen zu verschiedenen Zeiten (z. B. nach der Arbeitszeit) und an verschiedenen Orten berücksichtigen und dementsprechend die präferierte Verständigungsart wählen. Die Einstellung der Erreichbarkeit ist in 15-minütigen Intervallen in einem übersichtliche Kalender möglich. Auch eine zentrale Datenbank kann genutzt werden, die für mehrere Dispatcherzentralen und Verständigungsoperatoren verfügbar sein können.

Feedback

Das Bedienpersonal wird automatisch über das Verständigungsergebnis informiert, entweder durch eine Information über das Abschicken einer Nachricht von der Verständigungsanlage aus, einer Bestätigungsnachricht über die Zustellung der Verständigung oder in Form einer angeforderten aktiven Antwort von der verständigten Person. Nach Beendung der Verständigung generiert das System automatisch eine Nachricht über das Verständigungsergebnis.

Automatisierung

Der gesamte Verständigungsprozesskann auch automatisiert ausgelöst werden, ohne das die Bedienung eingreifen muss, aufgrund einer Information aus dem Monitoringsystem, welches durch den wählbaren Modul Vektra®SCADA gesteuert wird.

Widerstandsfähigkeit

Entsprechend der verwendeten Hardware, der installierten Kommunikationskanäle und der Art und Weise einer eventuellen Verknüpfung mit anderen Systemen kann die Personenverständigungslösung als außerordentlich widerstandsfähiges System zusammengestellt werden, welches die strengen Normen für Warn- und Verständigungssysteme in Notsituationen erfüllt.